Die Geschichte des Unternehmens beginnt 1838 mit der Übernahme des ersten Bauernhofs im Apennin in der Region Reggio. Hier wurden Rinder, Schweine, Schafe, Geflügel und Kaninchen gehalten.
In den 1930er Jahren erweiterten die folgenden Generationen die Tätigkeit auf die Herstellung von Parmigiano Reggiano. Dazu nutzten sie die Molke als Zusatz für das Futtergetreide der Schweine.

Inmitten dieser unberührten Natur voller Weiden, Wälder und Quellen wuchs die Generation heran, die heute das Unternehmen führt.

Seit der Kindheit umgeben von Haustieren, begann die Familie in den 70er Jahren mit der Entwicklung von Hunde- und Katzenfutter, das die Ernährungsbedürfnisse der Tiere berücksichtigen sollte. Für die Produktion nutzte sie Lebensmittelreste aus Fleisch und Getreide. Die Erfahrung als Tierzüchter war grundlegend für die Auswahl und die Konservierung der Nahrungsmittel.



1984 – Mit der Gründung der Firma Racof in Rubianino di Quattro Castella (RE) entstand die erste Anlage für die Konservierung von Fleisch für die Pet Food Produktion. Die Firma genoss innerhalb kurzer Zeit die Wertschätzung wichtiger Hersteller von Nassfutter in Italien und Europa und erwarb das Vertrauen ihrer Lieferanten, die sie sorgfältig nach höchsten Qualitätsstandards auswählte. Im Laufe der Jahre stiegen das Geschäftsvolumen und der Umsatz und erreichten die vollständige Auslastung der Produktionskapazität.

1995 – Gründung von Mister Pet. Anfänglich für die Produktion und den Handel von natürlichem Trockenfutter tierischer Herkunft wie Schweineohren und Rindernerven, von halbtrockenen Snacks und Rinderknochen. Auch Mister Pet konnte sich in den Folgejahren einen Namen machen und erweiterte nach und nach seinen Kundenstamm. Später zog das Unternehmen in das Werksgebäude neben dem Sitz von Racof.

1999 - Um die wachsende Nachfrage befriedigen zu können, wurden umfassende Investitionen getätigt: Eine Fabrikhalle mit Bürogebäude mit einer überdachten Fläche von 10.000 m2 auf einem etwa 35.000 m2 großen Gelände in Mamiano di Traversetolo (PR) wurde erworben. Hier wurde ein wichtiges Projekt für die Konservierung von Fleischprodukten mittels Tiefgerieren bei -20°C auf verschiedenen Produktionslinien entwickelt. Außerdem gibt es ein hochmodernes automatisiertes Lager (das erste in Italien), das die komplett automatische Chargenverwaltung ermöglicht und eine Lagerkapazität von 3000 Palletten bietet.
Nach der anfänglichen Investition wurden die Produktionsanlagen und die Konservierungs- und Transportsysteme nach und nach modernisiert und eine strenge Qualitätskontrolle und ein Nachverfolgbarkeitssystem der Produkte eingeführt.

2005 - Um die Wünsche der Kunden zu befriedigen, entschloss sich Mister Pet zur Investition in eine Anlage für die Produktion von Frischfleischkroketten. Nach umfassenden Recherchen und der Abwägung verschiedener Möglichkeiten wurde eine US-amerikanische Firma mit der Planung beauftragt.
Im Jahr 2008 wurde die Anlage fertiggestellt. Sie garantiert eine höhere Qualität und besseren größeren Umweltschutz. Ihre Entwicklung erforderte die Berücksichtigung kleinster Details und unzähliger Eichtest der unterschiedlichen Variablen.

2009 – Die Anlage produziert ordnungsgemäß und belohnt das Engagement und die Anstrengungen umfassend. In den Jahren darauf entstanden: die Verpackungs- und Palettieranlage, das automatisierte Lager mit Strichcodes für 1500 Palettenplätze, die Photovoltaikanlage, das Echtzeit-Informationssystem mit Programmierung der Produktion und Nachverfolgbarkeit.
Der neuen Generation, die auf immer verantwortungsvolleren Positionen arbeitet, obliegt die Fortsetzung der Entwicklungs- und Forschungsarbeit neuer Nahrungsmittel und Technologien mit Blick auf den Schutz der Natur und der Tiere und, sofern möglich, die weitere Verbesserung für die Zeit, in der sie das Unternehmen übernehmen wird.